Verletzungen und Infektionen

Da es sich bei dieser Veranstaltung um ein LARP Event handelt werden Verletzungen möglichst realistisch ausgespielt. Wurdest Du am Bein verletzt humpelst Du. Wurdest Du am Arm verletzt ist er nur noch eingeschränkt nutzbar. Wurdest Du gebissen besteht die Möglichkeit einer Infektion. Für ein möglichst intensives Spielerlebnis wird die Spielleitung dies überwachen und ggf. eingreifen, wenn Situationen nicht entsprechend ausgespielt werden. Im LARP sterbt ihr nicht einfach so bei einem Kratzer oder einer Schusswunde. Auch wenn ihr gebissen wurdet ist das nicht unbedingt der sofortige Spielertod. All dies wird so realistisch wie möglich ausgespielt.

Beispiel: Ihr werdet von einem Geschoss ins Bein getroffen, ihr habt Schmerzen, es blutet wie wild, ihr sackt zusammen und liegt auf dem Boden. Ruft nach dem MEDIC! Oder versorgt euch die Wunde selbst. Da hilft aber kein Pflaster, nein, ein Druckverband muss her! Das Bein muss geschient werden. Denkt dran, wenn es kein Durchschuss war steckt die Kugel noch im Bein! Der Medic kann diese mit einer Pinzette oder anderem medizinischen Werkzeug entfernen. Danach könnt ihr natürlich nur noch humpeln und/oder an Krücken gehen!

Beispiel Zombiebiss: Ihr werdet gebissen, habt noch keine Ahnung wie sich die Infektion auf euch auswirkt. Eure Kameraden zweifeln und beratschlagen sich ob sie dich am Leben lassen sollen oder es einfach beenden! Du wirst auch hier, im besten Fall, medizinisch versorgt. Vielleicht gibt es ein Gegenmittel? Vielleicht muss man auch den Arm oder das Bein mit dem Biss schnell amputieren um eine Zombiefizierung aufzuhalten!

Wie das genaue Prozedere des Ausspielens einer Infektion abläuft werden wir im Regelwerk vorgeben. Normale Wunden werden realistisch behandelt und haben realistische Folgen für den Spieler.