Neues Kapitel

Ich habe es getan.

Vorgestern Nacht waren es das erste Mal Minusgrade. Mir war so kalt in meinem Unterschlupf.

Ich bin dann einfach zu der lokalen Gruppe hier gegangen.
Naja, so „einfach“ war es dann doch nicht. Hätte ich nur den Kommentar von einem von euch, unter meinem letzten Blog, vorher gelesen, das hätte es sicherlich einfacher gemacht.
Es hat mich wirklich Überwindung gekostet, wie ihr ja wisst bin ich nicht sonderlich mutig, aber irgendwie ist mein Überlebenswille noch nicht gebrochen und mein Selbsterhaltungstrieb deutlich größer.

Mein Herz sprang mir fast aus der Brust, sie brüllten mich erst an. Ich solle mich zu erkennen geben und drohten mit Gewalt. Ich konnte erst gar nicht sprechen, ich hatte einen richtigen Kloß im Hals.

Mit zittriger Stimme sagte ich dann „Ich bin Vivi, Vivien Schlinkhart ich habe mich die ganze Zeit im Wald versteckt“ Dann sagten Sie ich solle mich umdrehen und rückwärts auf Sie zugehen.
DAS waren die SCHLIMMSTEN Meter meines Lebens.
Ich bin immer noch aufgeregt und zerstreut.
Es war wirklich unfassbar schlimm für mich, ich wusste nicht was hinter meinem Rücken passiert, ob Sie mich für infiziert halten oder gleich erschießen.

Einer von Ihnen war wohl eine Art Arzt, er untersuchte mich und war neugierig wie ich so lange überlebt hätte und wo überhaupt. Ich habe dann erzählt, dass ich bei dem großen Angriff im Sommer, kurz nach dem Evakuierungsbefehl, in den Wald geflüchtet bin und seitdem dort ein kleines sicheres Lager habe.

Irgendwie war jeder sehr skeptisch mir gegenüber, war es ein Fehler so lange Außerhalb zu leben? Hätte ich mich früher hier anschließen sollen? Hätte ich mich vielleicht einfach zusammenreißen sollen und mir ein paar andere Sachen bauen oder basteln sollen aus dem was ich hatte?

Ich weiß es nicht.

Ich denke aber, dass ich diese schon sehr eingespielte, einträchtige Gruppe von mir überzeugen kann und, dass wir alle zusammenwachsen werden. Vielleicht öffnet sich dann ein neues Kapitel, vielleicht geht es jetzt wieder bergauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.