Giftspritzen

Mir gefällt diese „Neue Welt“ nicht sonderlich. An einigen Tagen bin ich echt schlecht gelaunt, es ist nicht so einfach auf so engem Raum mit verschiedenen Personen zu Leben, natürlich gibt es darunter auch Leute mit denen man sich besser verstehen könnte. Auch wenn es irgendwie wie eine große WG ist. Allerdings ist es ja eher eine Zwangs-WG. Und wie jeder weiß geht das nicht lange gut.

So langsam hab ich auch das Gefühl, dass hier einige „durchdrehen“, naja zumindest verpesten die ziemlich die Luft hier in der Gruppe, mit ihren toxischen Worten und Schwarzmalerei. Das geht mir echt auf den Zwirn und zerrt an meinen Nerven.

An manchen sonnigen Tagen, sofern es ruhig ist, gehe ich wieder zurück in den Wald mit 1-2 anderen die ich mag und mit denen ich gut klar komme. Zum Glück ist es momentan etwas ruhiger geworden mit den Infizierten. Gut, dass unser Zaun wieder ganz ist. Vielleicht sollte ich mich wieder zurück ziehen wenn es wärmer wird, aber hier oben ist es echt eisig zwischenzeitlich und meine dicksten Sachen habe ich nicht unbedingt mitgenommen. Ich war ja auch eigentlich der Meinung, dass es schnell eine Lösung gibt, wir evakuiert werden, ich fühle mich etwas im Stich gelassen. Vielleicht sind aber das geringere Zombieaufkommen ein Hinweis darauf, dass es bald vorbei ist?

Was soll ich sagen, momentan bin ich echt nicht gut drauf…Aber wenn Ihr trotzdem wen zum Reden braucht, schreibt mir oder kommt nach Rodenberg (Ost)! Ihr wisst ja wie ihr mich erkennen könnt. Vielleicht tut uns frischer Wind auch mal ganz gut, oder einfach Menschen die unsere Psyche wieder ein bisschen aufbauen können.

2 Gedanken zu „Giftspritzen“

  1. Ist es denn da sicher? Kommt mein einfach so bei euch rein oder klauen sie mir erstmal meine restlichen Dosen? Ich habe grade erst zwei Klemptner getroffen mit denen ich schon wenig zurecht komme und teilen muss. Immernoch besser als alleine draussen unterwegs zu sein, aber mittlerweile traue ich Menschen nicht mehr. Wie ist das Essen? Gibts Essen?

    1. Oh wow, jemand kann meine Blogs noch lesen. Ich bin so froh!

      Bei uns gibt es Rationen, die werden aber eingeteilt. Alle Rationen kommen ins Lager wenn man bei uns wohnt und auf die Evakuierung wartet.

      Man hat ärztliche Untersuchungen wenn man sich längere Zeit außerhalb aufgehalten hat bzw. wenn man neu dazu stößt. Es ist aber schon länger niemand mehr bei uns angekommen, wir sind auch relativ geschützt. Zombieangriffe sind auch ein bisschen abgeflacht in letzter Zeit.
      Wir haben aber auf jeden Fall Sicherheitskontrollen, das finde ich auch sehr wichtig wenn man hier in der Gruppe leben möchte ist Vertrauen eben wichtig, besonders wenn dann neue Leute ankommen sollten.

      Dass die Ressourchen knapp sind, brauche ich dir sicherlich nicht zu sagen. Aber schön, dass du jemanden gefunden hast, der dich begleitet! Ich hoffe wir sehen uns bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.